Immer wieder liest man von aussterbenden Handwerksbetrieben wie Handwebereien, die sich auf die Produktion von individuellen Flickenteppichen verstehen. Doch woran liegt das? Gründe hierfür sind darin zu sehen, dass immer mehr Käufer vorrangig auf günstige Preise und weniger auf Individualität und Qualität achten. Große Fabriken produzieren Flickenteppiche um etliches günstiger als die kleine Handweberei, in der wie es die Bezeichnung schon angibt, fast alle Arbeitsschritte von Hand ausgeführt werden, um einen individuellen Flickenteppich herzustellen. Am Beispiel des Flickenteppichs, kann die Handweberei dabei zwar auf individuelle Muster und höhere Qualität bauen, die natürlich einen etwas höheren Preis hat. Der Kunde jedoch ist nur bedingt bereit diesen höheren Preis in Kauf zu nehmen. Ein weiterer Vorteil den Handwebereien ins Rennen schicken können, ist die langjährige Erfahrung bei der Herstellung von Flickenteppich und Co..

Beratung vor Ort – Kauf im Internet

Auch das Internet trägt dazu bei, dass immer mehr Handwebereien, die sich auf das Weben der Flickenteppiche verstehen, vom Aussterben bedroht sind. Hier wird der handgewebte Flickenteppich zu extrem günstigen Preisen angeboten weil er in Billiglohnländern produziert wird. Auch hier mangelt es oft an Qualität der angebotenen Flickenteppiche. Zudem ist es oft so, das sich der Käufer zuvor in einer Handweberei in seiner Nähe beraten lässt, die Ware dann aber bei den großen Internet-Händlern bestellt. Um diesem Aussterben der Handwebereien entgegenzuwirken bedarf es eines Umdenkens der Kunden wieder hin zu Qualität und Verbundenheit zu den regionalen Handwebereien.

webstuhl_bau

Webstuhl zusammenbauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.