Allgemein

Wiedermal ist ein großer Bericht über unsere Handweberei in den OÖ Nachrichten zu finden. In erster Linie wird die Erzeugung von Flickenteppichen erkärt.
Der Fachmann (frau) ist dafür die Gabi.

 

 

Fleckerlteppich – aufwendige Arbeitsschritte für besondere Optik

Fleckerlteppiche sind die hübschen Ergebnisse einer besonderen Art des Textil-Recyclings. In verschiedenen Arbeitsgängen werden sie recht mühselig und zu einem großen Teil in Handarbeit hergestellt. Das besondere bei einem Flickenteppich ist darin zu sehen, dass es sich um ein Unikat handelt. Durch die Verarbeitung verschiedener Stoffreste, alter T-Shirts, Leinenlaken oder sogar Jeanshosen und Jacken, aber auch eigens hergestellter Stoffe, erhält jeder der Flicken-Teppiche ein einzigartiges Aussehen. Die Produktion der Fleckerl-Teppiche startet mit dem mühseligen Zusammensuchen der geeigneten Stoffreste, die für das jeweilige Modell als Grundlage dienen.

Vorbereiten der Stoffstreifen für die weitere Verarbeitung

Sind die Stoffreste erst einmal gefunden folgt der nächste Schritt. Nun müssen diese mit der Schere in Streifen geschnitten werden. Um für das Endprodukt Flickenteppich ein gutes Ergebnis zu erzielen, sollte hier darauf geachtet werden, dass die Streifen in etwa dieselbe Breite haben. Im nächsten Schritt werden dann die Enden der einzelnen Stoffstreifen miteinander vernäht. So ergibt sich ein endlos langer Stoffstreifen aus den verschiedenen Materialien. Dieser Endlosstreifen wird nun mit Hilfe einer Spulmaschine zu einem großen Knäuel aufgewickelt. In späteren Arbeitsgängen wird der Endlos-Textilstreifen als „Webgarn“ für die Herstellung des Fleckerlteppich genutzt. Spulmaschinen werden übrigens sowohl in der Maschinenstrickerei als auch in der Weberei genutzt, um die Garne für die spätere Verarbeitung, auf die benötigte Art und Weise auf die Spulen zu wickeln.

Auf dem Webstuhl entsteht der Fleckerlteppich mit seinem einzigartigen Muster

Mit einem Schiffchen wird im nächsten Arbeitsschritt, der endlos lange Stoffstreifen auf einem Webstuhl zu einem der Flickenteppiche verwebt. Dabei wird der Stoffstreifen als sogenannter Schussfaden im Wechsel zwischen vorderem und hinterem Kettfaden hindurch geschossen. Dadurch ergibt sich das einzigartige Muster der Flickenteppiche. Auf das entstehende Muster kann der Hersteller der Fleckerlteppiche unter anderem durch die Dicke der Textilstreifen und vorherige Farbselektion Einfluss nehmen. Flickenteppiche können je nach Wunsch in unterschiedlichen Breiten und Längen hergestellt werden.

Verknüpfte Fransenreihe als zusätzlicher Blickfang

Nachdem der Flickenteppich fertiggestellt wurde, wird er mit den typischen Fransen versehen. Je nach Wunsch können hier Fransen aus dem vorhandenen Material, dem endlos Textilstreifen oder aus herkömmlichem Garn verwendet werden. Das Material für die Fransen, wird auf eine günstige Länge gebracht und dann mit dem Flickenteppich fest verknüpft. Im Anschluss werden die Fransen auf die gewünschte einheitliche Länge gebracht. Übrigens kann das Mühlviertel, welches sich in Oberösterreich findet, auf eine sehr große Tradition im Hinblick auf diese besonderen Teppiche zurückblicken. Speziell in der Zeit direkt nach Ende des zweiten Weltkrieges waren die sogenannten „Mühlviertler Fleckerlteppiche“ sehr gefragt. Bis heute ist der Fleckerlteppich bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt.

kette_aufziehen

Kette aufziehen

Immer wieder liest man von aussterbenden Handwerksbetrieben wie Handwebereien, die sich auf die Produktion von individuellen Flickenteppichen verstehen. Doch woran liegt das? Gründe hierfür sind darin zu sehen, dass immer mehr Käufer vorrangig auf günstige Preise und weniger auf Individualität und Qualität achten. Große Fabriken produzieren Flickenteppiche um etliches günstiger als die kleine Handweberei, in der wie es die Bezeichnung schon angibt, fast alle Arbeitsschritte von Hand ausgeführt werden, um einen individuellen Flickenteppich herzustellen. Am Beispiel des Flickenteppichs, kann die Handweberei dabei zwar auf individuelle Muster und höhere Qualität bauen, die natürlich einen etwas höheren Preis hat. Der Kunde jedoch ist nur bedingt bereit diesen höheren Preis in Kauf zu nehmen. Ein weiterer Vorteil den Handwebereien ins Rennen schicken können, ist die langjährige Erfahrung bei der Herstellung von Flickenteppich und Co..

Beratung vor Ort – Kauf im Internet

Auch das Internet trägt dazu bei, dass immer mehr Handwebereien, die sich auf das Weben der Flickenteppiche verstehen, vom Aussterben bedroht sind. Hier wird der handgewebte Flickenteppich zu extrem günstigen Preisen angeboten weil er in Billiglohnländern produziert wird. Auch hier mangelt es oft an Qualität der angebotenen Flickenteppiche. Zudem ist es oft so, das sich der Käufer zuvor in einer Handweberei in seiner Nähe beraten lässt, die Ware dann aber bei den großen Internet-Händlern bestellt. Um diesem Aussterben der Handwebereien entgegenzuwirken bedarf es eines Umdenkens der Kunden wieder hin zu Qualität und Verbundenheit zu den regionalen Handwebereien.

webstuhl_bau

Webstuhl zusammenbauen

Wenn man versucht die original Bundeswehrsocken mit billig Imitaten zu vergleichen wird man als erstes feststellen, dass dieser Vergleich „hinkt“. Im Bezug auf Qualität und Tragekomfort reichen die billig Imitate bei weitem nicht an die Werte heran, die die als Arbeitssocken so beliebten Socken der Bundeswehr erreichen. Im Vergleich sind die qualitativ hochwertigen Bundesheersocken nicht nur bequemer zu tragen, sondern zugleich deutlich robuster in der Verarbeitung. Auch wenn es darum geht, den Fuß vor Schwitzen zu schützen, erreichen die billig Kopien niemals den Komfort den die Originale bieten.

Nur original Bundeswehrsocken sind gesund für die Füße und lange haltbar.Die Nähte der billig Imitate sind oftmals so dick und mit so hartem Garn genäht, dass sie am Fuß scheuern oder Druckstellen verursachen. Auch wenn der Preis der nachgemachten Socken niedriger als der Preis der Originale scheint, zahlt man in vielen Punkten drauf. Original Bundeswehrsocken sind gesund für die Füße und lange haltbar, was sie als Arbeitssocken so beliebt macht. Billig Imitate können oftmals bereits nach kurzer Zeit entsorgt werden weil das Material durchscheuert, die Nähte aufgehen oder die Schäfte ausleiern. Also ein klares Pro für die original Bundeswehrsocken.

Oft trennen sich die Besitzer nur ungern von Ihren alten ausgemusterten Lieblingshemden. Das muss auch nicht sein, diese lassen sich zu beliebten Flickenteppichen recyceln. So ein Flickenteppich aus den alten Hemden lässt sich in einer Handweberei herstellen. Auch wenn die Aufgabe nicht einfach ist, lassen sich aus den Hemden nach einiger Vorarbeit ein schöner Flickenteppich erstellen, der den Besitzer immer wieder an sein Lieblingshemd erinnert. Um den Teppich zu erstellen müssen zunächst die Knöpfe von den Hemden entfernt werden.

Vorarbeiten zum Erstellen der Flickenteppiche aus alten Hemden

Im Anschluss muss auch der Kragen entfernt werden, da er sich nicht zu den Streifen schneiden lässt, die als Grundlage für den Teppich aus Flicken benötigt werden. Wenn diese Schritte erledigt sind, können die Hemden in einem weiteren Arbeitsgang mühsam von Hand in Streifen geschnitten werden. Diese Streifen werden dann in der Handweberei zum Endergebnis, dem Flickenteppich verwebt werden. Je nach Farben ,der nicht mehr benötigten Hemden,kann der Flickenteppich unterschiedliche Muster aufweisen.

Weiche Materialien ergeben flauschige Flickenteppiche

Besonders flauschige und weiche Flickenteppiche ergeben sich, wenn Flanellhemden recycelt werden. Auch wenn die Vorarbeiten zum Herstellen eines Flickenteppichs aus alten Hemden sehr aufwendig sind, entlohnt das anschließende Ergebnis für diese Mühen und erinnert die Besitzer der Hemden auf lange Zeit an ihre Kleidungsstücke. Diese Art Recycling führt zu ansprechenden Ergebnissen mit denen sich die Wohnung verschönern lässt.

flickenteppich_hemden

Vom Samstag den 6.Dezember 2014 – Montag den 8.Dezember sind wir wieder beim traditionellen Adventmarkt in Schlägl dabei.

Wir stellen aus:

Schafwollsocken Bundesheersocken, Schafwoll Puschen, Fleckerlteppiche und Flickenteppiche.

 

adventmarkt schlaegl

Adventmarkt Schlägl 2015

An den ersten beiden Adventwochenenden sind wir auf dem Weihnachtsmarkt in Garsten vertreten. Wir würden uns sehr über ihren Besuch freuen. Ausgestellt haben wir neben Fleckerlteppiche, Baumwollteppiche, Schafwollsocken, Trachten Kniestrümpfe, bestickte Handtücher, Bundesheersocken und Schafwollkissen.

„Der Garstner Advent gehört zu den ältesten und schönsten Advent- und Christkindlmärkten des Landes, er bemüht sich um die unverfälschte Tradition der Region. Bodenständiges Handwerk, qualitätsvolle Ausstellungen und die stimmungsvolle Atmosphäre „Am Platzl“ vor der barocken Stiftskirche machen den Garstner Advent zum Ort der Begegnung. Der Standlmarkt bietet Köstlichkeiten aus der Region und erlesene Geschenksartikel. Nagelschmiede, Kunstschmied und Zimmerer führen ihr altes Handwerk vor.“

Garstner Advent

Adventmarkt Garsten

Zusätzlich sind wir am 6.7.8.Dezember 2014  beim wunderschönen Schlägler Advent vertreten.

 

Advent Schlägl

Schlägler Advent

 

Beflocken Fussball Dressen

Ein großer Andrang fand vergangenen Sonntag auf der Sportanlage in Ulrichsberg statt. Der Grund? Die Firma Neuburger stattete den gesamten Nachwuchsbereich mit erima Trainings T-Shirts aus, beflockt und bedruckt von Design Zimmerbauer aus Klaffer! Dem nicht genug, erhielten alle Reserve- und Kampfmannschaftsspieler sowie Trainer und Funktionäre eine erima Kapuzen Trainingsjacke.

Ein großer Sport, wozu Fußball nun mal gehört, braucht große Partner – dafür steht die Firma Neuburger. Prokurist Franz Rohringer und seine Gattin Gabriele waren natürlich bei der Übergabe dabei. Unter die Rubrik „nicht selbstverständlich“ darf diese großzügige Geste der Firma Neuburger eingereiht werden.

Das war aber noch nicht Alles. Eine gratis Jause, in Form von Neuburgerweckerl, erhielten alle Besucher beim anschließenden Heimspiel gegen die Union Arnreit (5:1).

Danke im Namen aller Mitwirkenden der Union Ulrichsberg Sektion Fußball.

 

Neuburger

Maggie

Alles Gute fürs Jahr 2014

Wir wünschen allen unseren Kunden und Freunden alles Gute fürs Jahr 2014-Danke für Euer Vertrauen!

 

 

Plötzlich ist es so ungewohnt still in der Weberei!

Das Schlagen der Webstuhle, welche die wunderschönen Fleckerlteppiche bzw. Flickenteppiche  weben, das Geräusch der Stickmaschine, die uns die bestickten Handtücher  liefert, plötzlich nicht mehr zu hören. JA klar, es wird Weihnachten und da solls ja etwas ruhiger werden.
Trotzdem freuen wir uns schon wieder auf den 8.Jänner 2014, da gehts dann wieder los!

Wünschen allen auf diesem Weg gesegnete und erholsame Feiertage!

(0043) 7280/451 +43 7280/451
(0043) 7280/451 erreichbar bis 16 Uhr
Youtube Youtube Videos
Mail E-Mail schreiben
Handtuch besticken

bestickte Handtücher